Paprika-Bergbauern Weichkäse-Tatar auf Kräutersalat mit Walnüssen

Zutaten für 4 Personen

Tatar:
Je 1 rote und grüne Paprikaschote, 1 Prise Zucker, 150 g Bergader Bergbauern Weichkäse (1 Minitorte), 3 Trockenaprikosen, Knapp ¼ TL scharfer Räucherpaprika, ersatzweise 1 Prise mildes Chilipulver

Salat:
150 g bunte Salatblätter, 1 bis 2 EL Walnusskerne, 5 EL Pfirsichsaft, wahlweise Mangosaft, 1 bis 2 EL Limettensaft, ½ TL unbehandelter Limettenabrieb, 3 EL mildes Olivenöl, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Zucker, 2 Handvoll Kräuterblättchen (z.B. Basilikum, Kerbel, Dill, Petersilie, Kresse)

Zubereitung

Für das Tatar die Paprikaschoten waschen, Strunk und Kerne entfernen, mit einem Sparschäler schälen und in kleine Würfelchen von max. 0,5 cm schneiden. Mit Salz und einer Prise Zucker würzen und einige Minuten ziehen lassen. Den Käse und die Trockenaprikosen ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Paprikawürfel, Käse und Aprikosen in eine Schüssel geben, mit Räucherpaprika bestreuen, alles vermischen und gegebenenfalls nachsalzen.

Für den Salat die Salatblätter waschen, abtropfen lassen, trocken schleudern und in kleine Blättchen zupfen. Die Walnüsse etwas hacken. Für die Marinade den Pfirsichsaft mit Limettensaft, Limettenabrieb und Öl verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und mit den Salatblättern, Walnüssen und Kräuterblättchen vermischen.

Anrichten: Das Tatar mithilfe eines Anrichte-Ringes auf Vorspeisentellern zu Törtchen formen. Die Frühlingszwiebeln darauf streuen und den Kräutersalat daneben anrichten.

Getränkeempfehlung: Eine ideale Begleitung zu diesem Gericht ist ein halbtrockener oder feinherber Riesling von der Mosel mit Fruchtaromen und einer feinen Süße am Gaumen, der zudem mit etwas frischer Säure aufwartet, welche jedoch gut eingebunden sein sollte.