Bergader Bergbauern Weichkäse-Brezen-Auflauf mit Rote Bete-Birnen-Salat

Zutaten für 6 Portionsförmchen à 120 bis 150 ml

Auflauf:
Cremige Butter für die Form
150 g Bergader Bergbauern Weichkäse
150 g Laugenstangen vom Vortag
140 ml Milch
2 Eigelb
1/2 kleine, geschälte Knoblauchzehe
1 TL fein gehackte Thymianblättchen
½ TL unbehandelter Zitronenabrieb
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Prise mildes Chilipulver
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
½ Zwiebel
80 ml Gemüsebrühe
1 EL frisch geschnittene Petersilie
2 Eiweiß
1 TL Speisestärke

Rote Bete-Birnen-Salat:
3 gekochte Rote Beten
150 ml Gemüsebrühe
2 bis 3 EL Rotweinessig
1/2 bis 1 TL scharfer Senf
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise mildes Chilipulver
4 EL mildes Olivenöl
1/2 kleine Zwiebel
1 Thymianzweig
1 Streifen unbehandelte Orangenschale
2 kleine reife Birnen
1 bis 2 TL Puderzucker
1 TL Butter

(Der Auflauf kann auch in einer Auflaufform statt in 6 kleinen Förmchen gebacken werden, dann wird die Menge einfach verdoppelt.)

Zubereitung

Auflauf:
Den Backofen auf 210°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine hitzebeständige Pfanne mit Küchenpapier auslegen, etwa 1,5 cm hoch Wasser einfüllen und auf die mittlere Leiste in den vorgeheizten Ofen schieben. Die Förmchen gleichmäßig mit cremiger Butter auspinseln, wichtig ist dabei auch der obere Rand. Den Bergader Bergbauern Weichkäse in kleine Würfel schneiden. Von den Brezenstangerln das Salz entfernen und würfeln. Die Milch aufkochen, vom Herd nehmen, die Hälfte des Bergader Bergbauern Weichkäses hinein mixen, dann die beiden Eigelbe hinein mixen. Den Knoblauch hinein reiben, Thymian und Zitronenabrieb dazu geben und mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskatnuss würzen. Die Eiermilch mit den Brezenwürfeln vermischen, dabei aber nichts zerdrücken und 10 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne bei milder Hitze in der Brühe einige Minuten weich köcheln, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Zwiebeln und Petersilie in die Brezenmasse geben. Die Eiweiße mit einer Prise Salz und der Speisestärke zu einem cremigen Schnee schlagen und mit den übrigen Bergader Bergbauern Weichkäsewürfeln unter die Brezenmasse heben. In die Förmchen füllen, in das vorbereitete Wasserbad in den Ofen stellen und darin 20 bis 25 Minuten garen.

Rote Bete-Birnen-Salat:
Die Rote Bete in schmale Spalten schneiden. Für die Marinade Brühe, Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Chili in einen Mixbecher geben, aufmixen, das Öl hinein mixen und gegebenenfalls noch etwas nachwürzen. Die Zwiebel schälen und in Spalten schneiden, in die Marinade geben und die Rote Bete Spalten mindestens 30 Minuten marinieren. Die Zwiebelspalten danach entfernen. Die Birnen waschen, in Spalten schneiden und das Kernhaus entfernen. In einer Pfanne den Puderzucker hell karamellisieren, die Birnenspalten darin beidseitig anbraten und zum Schluss die Butter dazu geben.

Anrichten:
Den Rote Bete Salat auf warmen Tellern verteilen, die Birnenspalten dazwischen legen. Die Förmchen mithilfe eines mehrfach gefalteten Küchentuches aus dem Wasserbad heben, die Ränder mit einem kleinen Messer einschneiden und den Auflauf neben den Salat stürzen, sofort servieren.

Tipp:
Damit sich der Käse-Brezen-Auflauf gut stürzen lässt, ist es wichtig die Förmchen sorgfältig mit Butter einzupinseln. Deshalb wird dazu cremige Butter verwendet, die eine dichtere Fettschicht bildet. Die Ofentüre sollte während der ersten 15 bis 20 Minuten Backzeit auf keinen Fall geöffnet werden, damit der Auflauf gleichmäßig aufgehen kann. Nach Belieben kann der Auflauf auch in einer Auflaufform gebacken werden, dann wird die Menge einfach verdoppelt. Dazu passt ein Zitronendip auf Joghurt- oder Crème fraîche-Basis.

Getränke-Empfehlung:
Zu diesem Gericht passt ein körperreicher Weißwein mit wenig Säure und ausgeprägten mineralischen Noten wie beispielsweise ein Silvaner aus Franken.